Stadt Oelsnitz Erzgebirge

Sie befinden sich in: Home Lugau

Traditionspunkt 26 Vertrauen-Schacht

(bis 1869 Neue Fundgrube)

abgeteuft:        1856 - 1862 auf 523 Meter als neue Fundgrube
wiederaufgewältigt als VertrauenSchacht:    1869
weitergeteuft:         1953/54 auf 583 Meter
verfüllt:        1973/74

Auf der Neuen Fundgrube ereignete sich 1867 ein schweres Grubenunglück. Aufgrund der Vernachlässigung des Schachtausbaues kam am 1. Juli zu einem Schachtbruch. Da keine Verbindung zu einem Fluchtschacht vorhanden war, wurden 101 Bergleute in über 400 Meter Teufe lebendig begraben. Die Hinterbliebenen, 45 Frauen und 137 Kinder, erhielten Spenden aus aller Welt. Auf den Schachtanlagen des Reviers verfuhren alle Bergmänner eine Solidaritätsschicht.
Dieses Unglück war Anlass für die Durchsetzung der Forderung nach mindestens einem zweiten Ausgang aus Untertagebereichen als Fluchtweg. Ubertageanlagen wurden 1926 still gelegt. Der Schacht war bis 1936 Förderschacht, danach Wetter-, Wasserhaltungs und Fluchtschacht.
zurück
Beitrag wird fortgesetzt
 
 
Auf den Spuren des Steinkohlenbergbaus im Freistaat Sachsen

good views "Oelsnitz Erzgebirge"

Anmelden

English Chinese (Traditional) Czech French German Italian Japanese

Routenplaner





Created by Ziegert IT

Glück Auf!

Wir haben 47 Gäste online

Montantourismus

  Erlebnisheimat_Erzgeb
 

                   Siegel_Montanregion

                  kultlogoK_200_100

     Erzgebirge - informativ - gesucht und gefunden

logo1

Logo-800-Jahre-Oelsnitz_RGB_72dpi